Wroclaw (Breslau)

Wroclaw (Breslau) ist eine Stadt mit einer reichen medizinischen Tradition. Das erste Krankenhaus wurde im 13. Jahrhundert gegründet. Gelehrt wurde Medizin ab 1745 von der Einrichtung Collegium Medico-Chirurgicum. Das war die erste Einrichtung dieser Art in der Stadt. Eine Menge von berühmten Ärzten lebten und arbeiten in Wroclaw, wie zum Beispiel Alois Alzheimer – Neurologe und Psychiater, welcher auch die nach Ihm benannte Krankheit Alzheimer entdeckte. Auch Robert Koch und Paul Ehrlich lebten und wirkten hier.

Zur Zeit ist Wroclaw ein pulsierendes Zentrum für medizinische Ausbildung. Der Prozess des Unterrichtens wird realisiert mit einem Team von höchstqualifizierten Spezialisten. Die Universität unterhält eine große Bandbreite akademischer Aktivitäten und versorgt die gesamte Region Unterschlesien mit medizinischer Kompetenz.

Die strategische Lage zwischen den Flusszweigen der langsam fließenden Oder, wurde im Mittelalter genutzt um Wroclaw in eine Festung umzubauen. In der frühen Neuzeit wurden die Wehranlagen ausgebaut. Die Befestigungsanlagen umgeben das historische Zentrum der Stadt mit seiner ursprünglichen Architektur.